Am Mittwochabend 26. Mai 2016 folgten rund 50 Gäste der Einladung des Wiesbadener Wirtschaftsforums (WiFoWi) zum zweiten Kamingespräch in diesem Jahr, um mit Staatsminister und Chef der Staatskanzlei Axel Wintermeyer am Kamin des Schloss Freudenberg ein offenes Gespräch zu führen. Modereriert wurde die Veranstaltung durch den Vorstand des WiFoWi Markus Michel, Inhaber der TUI Reiseagentur gleichen Namens.

Wintermeyer erzählte locker und gut gelaunt von seinen ersten Schritten vom Schülervertreter bis zu seiner Mitarbeit in der Mannschaft von Roland Koch und heute von Volker Bouffier.  Er studierte Jura, war nach dem Studium – parallel zu seinen politischen Ämtern – als Rechtsanwalt tätig und könnte die aktuell ruhende Tätigkeit jederzeit wieder aufnehmen.

Begeistert ist Wintermeyer von seiner Aufgabe besonders, weil er mitgestalten kann und ist auch vollkommen zufrieden im Hintergrund zu handeln, nicht im Rampenlicht. Im weiteren Verlauf des Gesprächs wurde auch die Flüchtlingsthematik mit ihren Auswirkungen für Wiesbaden und die Unternehmen besprochen. Die beste Flüchtlingspolitik ist die, die in den Herkunftsländern geschieht, so dass hier ein faires Leben für alle dort lebenden möglich ist.

Der Abend klang bei geselliger Runde beim Buffet des Spezialitätenrestaurants Fasan  und Wein aus dem Keller des Schloß Freudenberg.

Wiesbaden Aktuell berichtete über die Veranstaltung